Warum ist die Wartung Ihrer PV-Anlage notwendig?


Lange Zeit wurden Photovoltaikanlagen als absolut wartungsfrei verkauft. Das trifft jedoch nicht zu. Es gibt zwar keine mechanischen Teile, die gewartet werden müssen. Generell befinden sich aber alle installierten Bauteile in einem regelmäßigen Betrieb, und zwar unter relativ großen Belastungen.

  • Die Bauteile sind größtenteils ständig der Witterung ausgesetzt, u. a. auch Sturm, Hagel und Schnee
  • Die Bauteile durchlaufen viele, zum Teil extreme Temperaturzyklen
  • Die Bauteile sind schädlichen Einflüssen durch Luftverschmutzung ausgesetzt
  • Nagetiere haben Zugang zu Kabeln und Steckverbindungen

Das Versagen einzelner Bauteile kann die Funktion der elektrischen Anlage und die Anlage selbst gefährden.

Die Überprüfung der Festigkeit des Montagegestells und der PV-Module ist aus Sicherheitsgründen unbedingt notwendig. Hierbei erfolgt auch die Kontrolle der verlegten Kabel auf sichere Befestigung und unversehrten Zustand.

Im Rahmen der Überprüfungen achten wir auch auf den Allgemeinzustand Ihres Daches und weisen Sie auf eventuelle Schwachstellen hin.

Die DIN EN 62446 (VDE 0126-23) ist zu beachten. Diese Norm fordert regelmäßige Wartungen von PV-Anlagen, die im 2-Jahreszyklus durchgeführt werden sollen.

Durch frühzeitige Erkennung werden teure Schäden verhindert. Die Anlage bleibt voll funktionsfähig und erwirtschaftet konstant hohe Erträge.


Messung der Modulstrings werden mit Spezialmessgeräten gemäß VDE 0126-23 durchgeführt:

  • Schutzleiterwiderstand
  • Leerlaufspannung
  • Kurzschlussstrom
  • Isolationswiderstand


Rufen Sie uns an. Wir erstellen ein Angebot zur Wartung Ihrer Anlage.

 

 

Nach oben

Copyright: Volker Pick GmbH 2017 | Impressum | Datenschutzerklärung